Brikett in Eis

24h-Installation zum Thema: Fossilie Brennstoffe und Klimawandel

Die Installation „Brikett in Eis“ – anlässlich der Kunstaktion ‚Kultur in den Höfen‘ in Wallensen Sept.2017- erinnert an die Zeit der Brikettproduktion (120J) in Wallensen + Thüste. Sie nimmt Bezug auf den Klimawandel und den Zusammenhang der Verbrennung von fossilen Brennstoffen und der Erderwärmung. Allein 30 – 40 % der Braunkohle wurden für den Energiebedarf der Fabrik gebraucht. Die Brikett mit den Schriftzügen HUMBOLDT und SONNE, die Marken der Fabrik, sind aus irischem Limestone (ein schwarzer Kalkstein) geschlagen, geschliffen, poliert und in einem Würfel (40x40x40 cm) eingefroren. Sie stehen für den temporären Wohlstand durch die Brikettproduktion in Thüste und Wallensen. Im Laufe des Tages wird das Eis die beiden eingefrorenen Brikett langsam frei geben.