Dialog über Krieg

Die Installation „Dialog über Krieg“ lädt ein zum Nachdenken und Gespräch über Krieg und Frieden.

Fünf symbolisierte Köpfe stehen als Zeichen der Lebenden im Halbkreis vor dem Kriegerdenkmal (1939 – 1945). Zwei Wächter rahmen den Eingang der Kapelle.

Die Köpfe sind kraftvoll, konzentriert und tragen selbst Spuren von Kampf und Auseinandersetzung. Die Wächter nehmen eine gelassen schützende Haltung ein. Die fünf Köpfe beobachten, stellen Fragen, mahnen, rufen auf, gehen in den Dialog, werden aktiv, verdrängen, beschuldigen oder sind stumm.

Die Skulpturen stammen sind in den letzten 20 Jahren entstanden. Die Installation ist anlässlich einer Ausstellung in der St. Andreas Kapelle Ockensen (2013 – 2019) entstanden. Eröffnet wurde sie am 17.12.2013 (Volkstrauertag).

Im Januar 2019 erfolgte die Schenkung an die Gemeinde Salzhemmendorf.

Grafik: Burkhard Bösterling
Tabelle: Burkhard Bösterling